Frieda Hörner holt Gold beim U16 Randori!

Am Samstag den 03.02.2024 fand in Waltershausen das U16 Randori statt an dem unsere Athleten Frieda und Paul Hörner teilgenommen haben.

Frieda Hörner startete in der Kategorie U14 +52kg, Paul Hörner in der Kategorie U16 -57kg.

Frieda legte in ihrer neuen Altersklasse U14 einen fantastischen Start hin. Im Round Robin System (jeder gegen jeden) konnte sie ihre ersten vier Kämpfe problemlos für sich entscheiden. Friedas letzte Gegnerin war sehr stark und die beiden sind sich schon öfters auf der Kampfläche begegnet.

Der Kampf um das Finale war lange ausgeglichen und mit nur noch 20 Sekunden Restzeit bekam Frieda einen Gegenpunkt. Somit musste sie nun schnell 2 Punkte aufholen. 10 Sekunden waren noch auf der Uhr als Frieda mit einem Gyaku-Tsuki-Konter zum Ausgleich traf. In den Letzen 2 Sekunden Kampfzeit drehte Frieda mit einem Kizami-Tsuki den Kampf und konnte sich somit den Sieg und die Goldmedaille sichern.

Paul konnte sich in seinen ersten vier Kämpfen souverän durchsetzen und musste sich leider dem amtierenden Deutschen Meister mit 2:0 geschlagen geben. Durch eine Verletzung konnte er den letzten Kampf nicht mehr bestreiten. Dennoch zeigte er eine bemerkenswerte Leistung!

Mut, Talent und Medaillen beim Mitteldeutschen Pokal

Am 21. Januar 2024 erlebte das Karate Dojo Naila beim Mitteldeutschen Pokal in Waltershausen einen beeindruckenden Tag. Mit über 800 Teilnahmen war dieses Ereignis sehr gut besucht, und unser Dojo machte sich mit 11 talentierten Athleten in Einzelkategorien sowie zwei starken Teams bemerkbar.

Den Auftakt machte Albert Wiessner in der Kategorie Kinder C bis 40 kg. Mit schnellen, präzisen Jodan Mawashi-Geris bahnte er sich den Weg bis ins Finale. Dort lieferte er sich ein spannendes Duell und erkämpfte sich nach einem packenden Finale den hervorragenden zweiten Platz und die verdiente Silbermedaille und ist nun Mitteldeutscher Vize-Meister!

Anschließend war Ronja Schnellbögl in der Disziplin Kinder B an der Reihe. In ihrem allerersten Kampf zeigte sie trotz der starken Konkurrenz tolle Techniken und beendete das Turnier auf einem ermutigenden siebten Platz.

Alexander Kluge startete ebenfalls in der Kategorie Kinder B. Er zeigte in einem herausfordernden Kampf gegen erfahrene Gegner sein Können und landete zwei beeindruckende Treffer, auch wenn es diesmal nicht für einen Sieg reichte.

Andy Voinu trat in derselben Kategorie an und stellte sich mutig einem starken Kontrahenten. Seine Leistung war trotz der Niederlage lobenswert.

Vanessa Kusnezov, ebenfalls in der Kategorie Kinder, zeigte in ihrem ersten Kumite-Kampf bei den Neunjährigen großes Potenzial. Sie brillierte in der Kategorie Kihon mit einer Spitzenleistung und sicherte sich die Goldmedaille.

Im Laufe des Vormittags ging es weiter mit den Kategorien Schüler B und A. In einem gemeinsamen Pool starteten unsere drei Jungs Ben Ritter, Friedrich Köhler und Lasse Andresen. Lasse zeigte eine beeindruckende Leistung und gewann die Bronze-Medaille.

In der Teamkategorie der Schüler traten Ben, Friedrich und Jeremias an. Sie zeigten Mut und Engagement, auch wenn sie sich gegen die erfahrenen Athleten des Bushido Waltershausen nicht durchsetzen konnten.

Andreea Voinu und Madlen Paljok traten in der Kategorie +49 kg an und beeindruckten trotz ihrer ersten Turnierteilnahme mit ihrem Kampfgeist. Andreea errang den dritten und Madlen den vierten Platz, wofür beide mit Medaillen ausgezeichnet wurden.

Als letzter ging Jeremias Hoffmann an den Start. Trotz der starken Konkurrenz durch routinierte Kaderathleten zeigte er großen Einsatz, auch wenn er diesmal in den Vorrunden ausschied.

Insgesamt war es ein Tag voller herausragender Leistungen und unvergesslicher Erfahrungen für das Karate Dojo Naila. Wir sind stolz auf die Entschlossenheit, den Mut und das Talent aller unserer Athleten!

Erfolgreiche Teilnahme bei den Oberfränkischen Karatemeisterschaften in Ahorn

Am 2. Dezember 2023 zeigten die Athleten des Karate Dojo Naila bei den diesjährigen Oberfränkischen Karatemeisterschaften in Ahorn bei Coburg beeindruckende Leistungen. Fünf junge Talente des Dojos traten an, um ihre Fähigkeiten in verschiedenen Kategorien unter Beweis zu stellen.

Alexander Kluge eröffnete den Wettkampf in der Kategorie Kinder Kumite -30kg. Nach einem gewonnenen ersten Kampf und einer starken Leistung im zweiten Duell erreichte er den beachtlichen 4. Platz.

Friedrich Köhler startete anschließend in der Kategorie Schüler Kumite -32kg. Mit einem beeindruckenden Ura-Mawashi (Fusstritt zum Kopf) zu Beginn des Kampfes errang er einen Vorsprung und konnte den Kampf mit 7:2 für sich entscheiden. Auch die weiteren Kämpfe konnte er souverän für sich entscheiden so dass er Bezirksmeister wurde und den Pokal in Empfang nehmen durfte. In der Allkategorie seiner Altersklasse sicherte er sich zusätzlich eine Bronzemedaille.

Lasse Andresen trat in der Kategorie Schüler Kumite -38kg an. Trotz harter Konkurrenz und intensiver Auseinandersetzungen erkämpfte er sich verdient die Bronzemedaille, ein Zeugnis seines Mutes und seiner Ausdauer.

Jeremias Hoffmann erreichte in der Allkategorie den 5. Platz. In seiner Gewichtsklasse wurde er mit einer Goldmedaille als Bezirksmeister ausgezeichnet.

Albert Wiessner, der in der Kategorie Kinder +40kg antrat, überzeugte mit einer starken Leistung. Sein beeindruckender Jodan Mawashi Geri (Fußtritt zum Kopf) zu Beginn des erstens Kampfes verhalf ihm zur Führung, die er bis zum Schluss verteidigte. Er wurde verdient mit dem Pokal für den 1. Platz und dem Titel des Bezirksmeisters belohnt.

Insgesamt war der Tag für den KD Naila ein voller Erfolg, da die Athleten wichtige Erfahrungen sammelten und mit Medaillen und Pokalen nach Hause zurückkehrten. Die Unterstützung durch Coach Paul Hörner und die Vorbereitung der Trainer Florian Wiessner und Dr. Frank-Dieter Hörner trug wesentlich zu diesen Erfolgen bei.

Zur Siegerehrung durften die Athleten dann die begehrten Pokale, Medaillen und Urkunden mit freudigen Gesichtern in Empfang nehmen.

Shotokan Dan Prüfung im Karate Dojo Naila

am Samstag den 14.10. fanden in der Turnhalle des Gymnasiums Naila die Prüfungen zum Schwarzgut für Karateka statt. 12 Karateka aus ganz Bayern durften sich nach einer Vorbereitungszeit von 1 bis 4 Jahre der Prüfung zum nächsten Dan-Grad stellen. Christoph Limbacher (5. Dan) aus Leipzig und Dr. Frank-Dieter Hörner (7. Dan) wurden vom Deutschen Karateverband bestellt, um die Shotokan-Prüfung abzunehmen.

Zunächst wurden die Prüflinge zum 1. Dan und 2. Dan geprüft.
Paarweise mussten sie ein umfangreiches und komplexes Technikprogramm (Kihon) absolvieren. Im Anschluss mussten 2 höhere Formen (Kata) in Ablauf und Anwendung gezeigt und erklärt werden. Der Abschluss bildete der Freikampf (Kumite) und der Wettkampf mit Kampfrichter.

Die Prüfung zum 3. Dan beinhaltet komplexe Fertigkeiten aus Kihon, mehrere anstrengende Katas und ein umfangreiches Kumite. Vor allem in Hinsicht auf ihre Lehrtätigkeit wurden die Schwerpunkte zunächst von den Prüflingen selbst festgelegt und durch Zusatzaufgaben der Prüfer ergänzt. Der Abschluss bildete der Kampf „Jeder-gegen-Jeden“, wobei die Prüflinge auch ihr Können als Kampfrichter zeigen mussten.

Nach fast 3 Stunden Prüfung bestanden mit Bravour Birgitt Lucas den 2. Dan, Stefan Pfeiffer, Andreas Peter und Florian Wiessner den 3. Dan

Bild von links
(Christoph Limbacher, Dr. Frank-Dieter Hörner, Birgitt Lucas, Stefan Pfeiffer, Andreas Peter, Florian Wiessner

Thuringina Open 01.07.2023

In der malerischen Stadt Meuselwitz, eingebettet im Herzen Thüringens, wurde dieses Jahr die Bühne für das renommierte Thuringina Open Karate-Turnier bereitet. Unsere eigenen Kämpfer, Luis Hertrich und Florian Wiessner, traten mutig auf der offenen Meisterschaft in der beeindruckenden Schnaudertalhalle an.

Das Turnier war ein wahres Schmelztiegel des Karate, mit 709 Einzel- und 27 Teamstarts, die aus 44 Vereinen und 3 verschiedenen Nationen kamen. Insgesamt wurden 91 Einzel- und 9 Team-Kategorien auf 6 Tatamis ausgetragen, was die Veranstaltung zu einem beeindruckenden Spektakel machte.

In der Kategorie Jugend U16 Kumite ab 5.Kyu -52kg -63 kg M trat unser junger Kämpfer Luis an. Trotz seiner bemerkenswerten Anstrengungen konnte er gegen Alexander Henze vom Sakura Meuselwitz nicht den gewünschten Schwung aufbauen und musste sich leider geschlagen geben. In einer unglücklichen Wendung des Schicksals schied sein Gegner kurz vor dem Finale aus, was Luis die Chance auf eine Trostrunde verwehrte.

Unser zweiter Kämpfer, Florian, kehrte nach einer Pause von über vier Jahren zurück auf die Tatami und nahm an den Kategorien Masters Ü30 +80kg und Masters Ü30 Allkategorie teil. Mit blitzschnellen Tzukis und kraftvollen Chudan-Mawashis dominierte er seine erste Begegnung und sicherte sich einen beeindruckenden 6:0 Sieg. Seine anhaltende Entschlossenheit und Fähigkeiten führten ihn schließlich zum 3. Platz in der Kategorie Masters Ü30 +80kg, ein bemerkenswertes Comeback nach seiner langen Pause.

Trotz der Herausforderungen und Rückschläge zeigten unsere Kämpfer Luis und Florian beeindruckende Leistungen und repräsentierten das Karate Dojo Naila e.V. mit Stolz und Ehre beim Thuringina Open 2023.

Frieda Hörner qualifiziert sich für die deutsche Karate-Meisterschaft

Burgkirchen. Hoch motiviert und gut vorbereitet fuhr Frieda Hörner vom Karate-Dojo Naila zur bayerischen Meisterschaft der Schülerinnen und Schüler nach Burgkirchen. Erfolgreich mit einer Silbermedaille in ihrer Gewichtsklasse könnte sie sich für die deutsche Meisterschaft am 17. Juni in Erfurt qualifizieren. Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass sie mit ihren 10 Jahren einer der jüngsten Teilnehmerinnen war

Frieda Hörner kämpfte +36kg in der Altersklasse U12. Ihre anfängliche Nervosität wich, und mit jedem Kampf konnte es seine Qualität besser im Kampf umsetzen. Mehrfach gelangen in Wertungstreffer mit schwierigen Fußstößen zum Kopf. Konnte aber auch gute Konter setzen. Nach 4 siegreichen Kämpfen konnte sie sich den dem Pool Sieg sichern. Im Finale ging ihre Gegnerin sehr früh in Führung und Frieda konnte erst zum Ende hin ausgleichen. Letztendlich unterlag sie nur mit Senshu bei 1:1. Als bayerische Vizemeisterin darf sie DM fahren. Glückwunsch.

(F.D. Hörner)

Frieda Hörner mit ihrem Trainingspartner Lenny Zintl (roter Gürtel)

Erfolgreicher Start ins neue Jahr beim Rhein Shiai

Erfolgreich ins neue Jahr gestartet:
Fabian Zeitler erkämpft sich mit starker Leistung den 3. Platz.

Luis Hertrich kämpft sich ins Viertelfinale, verliert unglücklich im Kampf um den 3. Platz.

Paul Hörner gewinnt souverän die ersten 3 Kämpfe, musste sich aber in seinen Pool den späteren Gesamtsieger knapp geschlagen geben.

Frieda Hörner zeigte eine gute Leistung, konnte aber auf diesem hohen internationalen Niveau noch nicht mithalten.

Weihnachtslehrgang mit rießigem Erfolg!

Der Weihnachtslehrgang am 23.12.2022 war für die Nailaer Karateka ein voller Erfolg. Nach kurzer Begrüßung durch Frank und Florian konnten die Kinder, Schüler und Jugendlichen während des Trainings Erlerntes nochmals vertiefen und wiederholen und wurden dabei liebevoll von Frank korrigiert.

Im Training wurde Grundschule (Kihon), Freikampf (Kumite) und Formenlauf (Kata) geübt und die Kinder der Anfängerkurse konnten sich bei den routinierten Kämpfern der Schüler und Jugendlichen auch etwas abschauen.

Im Anschluss nach dem Training erfolgten die Kyu-Prüfungen, an der 29 Prüflinge teilnahmen. Nach Absolvierung des Prüfungsprogramms unter den kritischen Augen von Dr. Frank-Dieter Hörner, 7. DAN, konnten alle freudig ihren neuen Gürtel in Empfang nehmen.

Unser Nachwuchs erfolgreich auf dem Internationalen Odenwald-Cup

Am Samstag den 26. November 2022 starteten Paul und Frieda Hörner auf dem internationalen Odenwald-Cup. Frieda konnte sich gegen den großen Pool an Mitstreitern behaupten und erreichten die Silbermedaille. Paul hatte in seinem Pool 20 Gegner und konnte sich die Bronze-Medaille erkämpfen. Herzlichen Glückwunsch an beide Athleten!