Wiesenfest Umzug 2024

Auch dieses Jahr laufen wir wieder beim Wiesenfestumzug mit. Wir treffen uns wie jedes Jahr im Karate-Gi am Sonntag den 14.07.2024 um 13:00 Uhr an der Grundschule in Naila.

Alle Kinder die mitlaufen bekommen eine Überraschung!

Frieda Hörner und Albert Wiessner erkämpfen sich den Bayerischen Meister.

Weiden war in diesem Jahr der Austragungsort der bayerischen Kinder- und Schülermeisterschaft im Karate. Mit über 450 Teilnehmer aus mehr als 50 Vereinen ein guter Erfolg für den Bayerischen Karate Verband (BKB). Das Karate Dojo Naila wurde im Einzel von Albert Wiessner, Alexander Kluge, Ben Ritter, Jeremias Hoffmann und Frieda Hörner vertreten.

Albert setzte sich in der Klasse Kinder A U10 +40kg mit guten Kämpfen durch und konnte mit Schnelligkeit und guten Taktieren seinen Kontrahenten im Finale bezwingen. Somit wohlverdient Bayerischer Meister 2024.

Alexander, das erste Jahr in der Altersklasse U12, hatte es leider mit Sieger aus dem letzten Jahr zu tun. Er lies sich jedoch nicht beeindrucken, zeigte enormen Kampfgeist, konnte aber dem Druck nicht stand halten und verlor.

Ben startete in der Klasse U14 -40kg. In der ersten Runde holte er sich einen 1:0 Sieg. Verlor leider den darauf folgenden Kampf und weil es sein Gegner nicht bis ins Finale geschafft hatte, blieb ihm leider die Trostrunde mit Kampf um Platz 3 diesmal verwehrt.

Jeremias zeigte in der Klasse U14 -45kg bemerkenswerten Einsatz, verlor jedoch in der Vorrunde und verpasste knapp die Trostrunde. Beeindruckend sind jedoch seine Entschlossenheit im Kampf was seinen sportlichen Kampfgeist unterstreicht.

Frieda, gewann ihren Pool in der Klasse U14 +52kg ohne Gegentreffer. Im Finale machte sie gegen die Münchbergerin Carina Schuberth den ersten Punkt und verteidigte diesem bis zum Schlussgong geschickt. Somit wurde sie ebenfalls wohlverdient Bayerischer Meister 2024.

Das Team Jungen U14 musste im ersten Kampf gegen die Auswahl des BKB antreten. Hier hatten Jeremias, Ben und Artemii Syrkin der gegnerischen Mannschaft leider nichts entgegenzusetzen, zu groß waren die Unterschiede in der Reichweite und Größe der Kämpfer. Dennoch zeigten Sie Kampfgeist und Durchhaltevermögen, was ihnen zwar keinen Platz auf dem Siegertreppchen einbrachte aber immerhin für den Platz 5 in der Wertung ausreichte.

In der Vereinswertung nahm das Karate Dojo Naila von 51 Vereinen den 13. Platz ein – eine bemerkenswerte Leistung unserer Athleten auf welche die Trainer Florian Wiessner und Dr. Frank-Dieter Hörner stolz sind.

Kumite Team holt Silber beim Thuringia Open 2024

Am 15.06.2024 waren die jungen Karateka des Karate Dojo Naila e.V. wieder einmal auf den Thuringia Open 2024 in Meuselwitz vertreten, einem Turnier, das mit über 800 Einzel- und zahlreichen Teamstartern aufwartete.

Für unsere Sportler war es ein äußerst beeindruckendes Turnier, bei dem die Jugend des Karate Dojo Naila herausragende Erfolge feiern konnte. Albert Wiessner glänzte in den Kategorien Kinder U10 +40kg und Kinder U12 Allkategorie. In der Klasse +40kg sicherte sich Albert Wiessner verdient die Bronzemedaille, und in der Allkategorie erreichte er einen respektablen 5. Platz.

Ben Ritter und Friedrich Köhler traten im Pool Schüler B -38kg sowie in der Allkategorie an und überzeugten mit ihren hervorragenden Leistungen in den Vorrunden. Auch wenn sie die Finalkämpfe knapp verpassten, zeigten sie großartigen Kampfgeist. Jeremias Hoffmann beeindruckte in der Kategorie Schüler A Kumite sowohl in der Allkategorie als auch in seiner Gewichtsklasse, auch wenn es diesmal nicht ganz für das Podium reichte.

Frieda Hörner trat in gleich drei Kategorien an: Kumite Schüler U14 w Allkategorie, Kumite Schüler U14 w Allkategorie ab 5. Kyu und Kumite Schüler U14. Mit blitzschnellen Techniken und unbeirrbarer Entschlossenheit trotzte sie Gegentreffern und erkämpfte sich eine Bronze- und eine Silbermedaille.

Andreea Voinu zeigte ebenfalls große Vielseitigkeit, indem sie in mehreren Disziplinen antrat. Gegen routinierte Gegnerinnen in ihrer Altersklasse U16 kämpfte sie mit bemerkenswertem Einsatz und Entschlossenheit. Obwohl sie in der Wertung unterlag, meisterte sie ihre Kämpfe mit großem Mut und Durchhaltevermögen.

Zum krönenden Abschluss holte das Team der Jugendlichen, bestehend aus Ben Ritter, Jeremias Hoffmann und Friedrich Köhler, in Kumite Team Jugend U12 verdient die Silbermedaille.

Nach einem aufregenden und erlebnisreichen Turniertag, der von 09 bis 19 Uhr andauerte, kann das Karate Dojo Naila stolz auf seine Athleten sein. Florian Wiessner, 3. DAN und Trainer der jungen Athleten, ist überglücklich und stolz auf seine Schützlinge, die auch bei Gegentreffern und schwierigen Situationen nicht den Mut verlieren. Die Athleten freuen sich über ihre Erfolge und blicken motiviert auf die Bayerische Meisterschaft am 22.06.2024 in Weiden.

Ein besonderer Dank gebührt Paul Hörner, der die jungen Athleten hervorragend auf die Kämpfe vorbereitet hat. Paul Hörner hatte selbst eine herausragende Erfahrung, indem er auf der Deutschen Meisterschaft in Erfurt sowohl in seiner Klasse als auch im Team den Titel des Deutschen Meisters erringen konnte. Seine Erfahrungen und sein Engagement haben maßgeblich dazu beigetragen, dass unsere Athleten so erfolgreich waren und sein Engagement ist bewundernswert, was auch die Jungen Kämpfer zu schätzen wissen.

Nailaer Karatenachwuchs steigt zu Oberfrankenkader auf!

Nailaer Karatenachwuchs erobert den Oberfrankenkader!

Am Samstag, den 1. Juni 2024, war ein besonderer Tag für das Karate Dojo Naila e.V. Die jungen Athleten des Vereins haben es geschafft und sind nun stolze Mitglieder des oberfränkischen Karatekaders! Mit Trainer Florian Wiessner (3. DAN) reisten die talentierten Nachwuchssportler nach Kulmbach, um am Sichtungslehrgang des Bezirkskaders Oberfranken teilzunehmen.

Ein harter Weg zum Erfolg

Der Sichtungslehrgang begann um 9:00 Uhr in der CVG Turnhalle in Kulmbach. Nach einer offiziellen Begrüßung starteten die Teilnehmer mit einem intensiven Aufwärmprogramm. Um 10:30 Uhr folgte der erste Test, der die allgemeine Fitness der Karateka auf die Probe stellte. Unsere Nailaer Athleten meisterten diese Herausforderung mit Bravour, obwohl die Anforderungen ihnen einiges abverlangten.

Nach einer wohlverdienten Mittagspause ging es mit den spezifischen Disziplinen weiter. Unter den strengen Augen der Trainer Stefan Müller (Kumite) und Christian Hagen (Kata) zeigten die jungen Talente, was in ihnen steckt. Die Kombination aus Technik, Ausdauer und Disziplin war entscheidend, um die beiden erfahrenen Trainer zu überzeugen.

Der Weg in den Kader

Das Ergebnis des Tages war mehr als erfreulich: Die Nachwuchs-Athleten des Karate Dojo Naila e.V. wurden in den oberfränkischen Karatekader aufgenommen! Diese Leistung ist das Ergebnis harter Arbeit, intensiven Trainings und der großartigen Unterstützung durch ihren Trainer Florian Wiessner. Der Stolz und die Freude über den Aufstieg waren bei allen Beteiligten deutlich zu spüren.

Blick in die Zukunft

Für die neuen Mitglieder des Oberfrankenkaders stehen nun spannende Zeiten bevor. Die nächste große Herausforderung ist die Teilnahme an der Oberfränkischen Meisterschaft vorraussichtlich im Oktober. Die jungen Karateka sind hochmotiviert und freuen sich darauf, ihr Können erneut unter Beweis zu stellen und weiter zu wachsen.

Wir gratulieren den talentierten Athleten des Karate Dojo Naila e.V. und wünschen ihnen viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg im Karatesport!

Bleibt dran und trainiert fleißig – die Zukunft gehört euch!

v. l. n. r. Madlen Paljok, Andreea Voinu, Andy Voinu, Ben Ritter, Friedrich Köhler, Albert Wiessner, Lasse Andresen und Jeremias Hoffmann.

Erfolgreich auf der Hamburg Open

Am Samstag den 02.03.2024 waren unsere Athleten Fabian Zeitler, Luis Hertrich und Paul Hörner auf der diesjährigen Hamburg Open Meisterschaft.


Fabian konnte sich in den Vorrunden gegen einen starken Gegner aus dem Bundeskader im Kampfrichterentscheid durchsetzen, musste sich dann nur im Finale geschlagen geben und erkämpfte sich somit einen starken 2. Platz.

Luis konnte sich im Finale souverän gegen seinen Gegner durchsetzen und holte sich den 1.Platz.

Paul konnte sich in seinem Pool ebenfalls durchsetzen und unterlag dann nur im Finale und holte sich den 2.Platz.

Alle drei konnten durch ihre Platzierungen Punkte für das DKV-Ranking sammeln, die für die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr zählen.

春祭り Haru matsuri – 16.03.2024

Wir wollen mit Euch den Frühjahrsanfang feiern!

Für Wanderlustige starten wir um 16:00 Uhr ab der Frankenhalle und wandern gemeinsam zur Gerlaser Forsthaus.
Dort startet die Veranstaltung um 17:30 Uhr.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!
Gerne könnt Ihr Desserts und Nachspeisen mitbringen. Rest ist vor Ort.

Zur besseren Planung legen wir bei den Trainings Listen zur Eintragung aus.

Bitte tragt Euch dort ein und zu wievielt ihr kommen wollt. Wer will kann auch im Forsthaus übernachten (nur bei genügend Nachfrage).

Für Mitglieder kostenfrei
Nicht Mitglieder 10€ Unkosten Beitrag

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Euer Vorstand!

Frieda Hörner holt Gold beim U16 Randori!

Am Samstag den 03.02.2024 fand in Waltershausen das U16 Randori statt an dem unsere Athleten Frieda und Paul Hörner teilgenommen haben.

Frieda Hörner startete in der Kategorie U14 +52kg, Paul Hörner in der Kategorie U16 -57kg.

Frieda legte in ihrer neuen Altersklasse U14 einen fantastischen Start hin. Im Round Robin System (jeder gegen jeden) konnte sie ihre ersten vier Kämpfe problemlos für sich entscheiden. Friedas letzte Gegnerin war sehr stark und die beiden sind sich schon öfters auf der Kampfläche begegnet.

Der Kampf um das Finale war lange ausgeglichen und mit nur noch 20 Sekunden Restzeit bekam Frieda einen Gegenpunkt. Somit musste sie nun schnell 2 Punkte aufholen. 10 Sekunden waren noch auf der Uhr als Frieda mit einem Gyaku-Tsuki-Konter zum Ausgleich traf. In den Letzen 2 Sekunden Kampfzeit drehte Frieda mit einem Kizami-Tsuki den Kampf und konnte sich somit den Sieg und die Goldmedaille sichern.

Paul konnte sich in seinen ersten vier Kämpfen souverän durchsetzen und musste sich leider dem amtierenden Deutschen Meister mit 2:0 geschlagen geben. Durch eine Verletzung konnte er den letzten Kampf nicht mehr bestreiten. Dennoch zeigte er eine bemerkenswerte Leistung!